Reisen und Arbeiten in Australien – Work and Travel – Teil 1: Sydney

Work and Travel – was für viele ein Traum ist, lässt Rita wahr werden. Während andere ihren Urlaub in Australien verbringen, nützt sie diesen Auslandsaufenthalt, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und zu arbeiten. Doch auch Reisen sollten dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Ausgerüstet mit einem Work & Travel Rucksack Work & Traveller 75+10, einem Geldgürtel Money Safe und Mikrofaserhandtüchern PackDRY beschloss sie, ein halbes Jahr lang in Australien zu arbeiten. Hier ihre Empfehlungen aus Sydney:

Rita in den Blue Mountains - Australien

Sydney Sehenswürdigkeiten

Endlich ging es los. Das Abenteuer Australien hatte endlich begonnen. Mein Work & Traveller 75+10 war gepackt und schon saß ich im Flieger nach Sydney. Die Einreise verlief reibungslos und somit konnte ich für die nächsten 14 Tage die Stadt unsicher machen. Wenn man zunächst in solch eine große Stadt kommt, ist man natürlich überwältigt und es gibt so viele Sachen zu sehen und zu tun, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Hier zähle ich euch die Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Sydney auf, die ihr definitiv sehen oder machen solltet!

1. Opernhaus Sydney

Eine der Hauptattraktionen in Sydney ist natürlich das Opera House. Ein Must-See im Herzen der Stadt. Da dürfen die Touri Fotos nicht fehlen. Hineingehen kann man leider nicht, da es nur für Events geöffnet hat. Jedoch kann man sich im Internet über Shows und Tickets erkundigen.

Opernhaus Sydney Australien

2. Bondi Beach und Bondi Icebergs

Wer gerade mal keine Lust hat auf einen Stadtbummel, kann mit dem Bus innerhalb von 20 Minuten zum Bondi Beach fahren. Dies ist der bekannteste Strand Sydneys und somit an schönen Sommertagen sehr gut besucht. Perfekt waren meine Mikrofaser Handtücher von outdoorer für einen Strandbesuch, da ich sie leicht in meiner Handtasche verstauen konnte. Am Strand entlang gibt es eine “Sea Wall” mit wunderschönen Malereien und Graffitis. Auch entlang der Fußgängerzone findet man viele kleine Boutiquen, Restaurants und Souvenirshops. Neben dem Bondi Beach gibt es ein Freibad – “Bondi Icebergs” – welches man besuchen kann.

Bondi Beach in Sydney

3. Botanischer Garten in Sydney

Ein weiteres Must-See (vor allem für Naturliebhaber) sind die Royal Botanic Gardens. Die Botanischen Gärten sind nicht weit vom Opera House entfernt und somit kann man das Opera House sehr toll von den Gärten aus bewundern. Täglich finden dort auch kostenlose Führungen statt, denen man sich anschließen kann.

4. Sydney Harbour Bridge

Direkt neben dem Opera House befindet sich gleich die nächste große Sehenswürdigkeit. Die Sydney Harbour Bridge, auch “coathanger” (zu Deutsch: “Kleiderbügel”) genannt, verbindet das Geschäftsviertel und Stadtzentrum Sydney’s mit dem nördlichen Teil der Stadt. Es gibt auch Touren, die anbieten, die Brücke zu beklettern (ist jedoch sehr teuer). Wer es nicht so abenteuerlich mag, kann auch einfach einen Spaziergang über die Brücke machen und hat somit eine tolle Sicht auf den Hafen und das Opera House.

5. Sydney Sky Tower

Dieser ist im Zentrum der Stadt. Der Turm befindet sich am Westfield Shoppingcenter. Von dort aus kann man ca. 250 m in die Höhe fahren und von einer Aussichtsplattform die ganze Stadt bestaunen. Der Eintritt liegt da bei 30 €.

6. Blue Mountains und Three Sisters

Wer eine Auszeit von Sydney braucht, von der Großstadt und den vielen Menschenmengen, sollte sich einfach einen Tag Zeit nehmen und einen Ausflug in die Blue Mountains planen. Die Blue Mountains (Blaue Berge) sind ein Gebirge ca. eine Stunde entfernt von Sydney. Man kann dort entweder mit dem Zug hinfahren (ca. 2 Stunden Fahrt), sich ein Auto mieten oder eine organisierte Tour dorthin machen. In dem Nationalpark kann man – wenn man Glück hat – wilde Kängurus sehen. Zudem gibt es wunderschöne Wasserfälle, Aussichtspunkte (der beliebteste ist Three Sisters) und Wanderwege. Außerdem gibt es viele verschiedene Eukalyptusbäume dort, welche dafür verantwortlich sind, dass man den Nationalpark “Blue Mountains” nennt. Die Bäume verdunsten ätherische Öle, welche den Nebel bläulich erscheinen lassen. Es lohnt sich wirklich, die Blue Mountains zu besuchen, denn die Schönheit der Natur hat mir wirklich die Sprache verschlagen.

Three Sisters - Blue Mountains

Sydney hat wirklich vieles zu bieten und aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es sich echt lohnt, sich die Stadt und diese Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Und glaubt mir, wenn ihr einmal von dem Flair der Stadt beeindruckt seid, wollt ihr definitiv dorthin zurück.