Interrail durch Europa – Tag 11: Toledo

Begleiten Sie David Bader auf seiner abenteuerlichen Rucksackreise via Interrail durch Europa. Einen Monat lang erkundet und entdeckt er 19 Städte, ausgestattet mit unserem Work & Traveller 75+10-Rucksack und diverser anderer Outdoor Ausrüstung. Sein nächster Halt nach den überwältigenden Eindrücken Madrids ist Toledo, Hauptstadt der autonomen Region Kastilien-La Mancha. 

Diese Stadt als “klein, aber fein” zu bezeichnen, ist fast noch untertrieben. Wunderschön zwischen Hügeln und einem Fluss eingebettet findet man eine Stadt wieder, die sich scheinbar gebäudetechnisch noch in lange vergangenen Tagen befindet.

Anreise
Heute musste ich wieder einmal früh aufstehen. Um halb 7 läutete der Wecker, damit ich den Zug um 08:50 von Madrid nach Toledo rechtzeitig erwischte. Nach halbstündiger Fahrt kam ich dann auch an.

Wetter
Das Wetter war auch heute so herrlich und sonnenbrandgefährlich wie in den vergangenen Tagen.

Sightseeing

Ich fuhr wieder mit dem Sightseeingbus und konnte mir so einen guten Überblick über die Stadt verschaffen und besuchte:

  1. Alcázar: eine auf Felsen errichtete Festung in der Oberstadt Toledos
  2. Puerta de Bisagra: Stadttor
  3. Estación Ave: Bahnhof
  4. Remonte Safont
  5. Mirador Del Valle: von dort hat man ein wunderschönes Panorama über Toldeo
  6. Valle Cigarrales
  7. Puente de San Martín: ist eine mittelalterliche Brücke über den Tajo
  8. Reconquista
  9. Hospital de Tavera: ehemaliges Krankenhaus
  10. San Juan de los Reyes: ein Franziskanerkloster aus dem 16. und 17. Jahrhundert
  11. Santa María la Blanca: ehemalige Synagoge
  12. Catedral
  13. Iglesia de San Ildefonso

Danach spazierte ich mit meinem 12 Kilogramm schweren Rucksack bei 38 Grad durch die engen Gassen der Stadt.
Als ich im Zentrum von Toledo ankam, besuchte ich ein Café um zu entspannen und die Eindrücke auf mich wirken zu lassen. Nach ca. einer Stunde Pause, um 13 Uhr, begab ich mich zu meinem Quartier, das zu meiner Freude eine gesamte Wohnung nur für mich alleine war.

Meine Sachen abgelegt, begab ich mich sogleich wieder in das Zentrum um die Gegend weiter auszukundschaften. Zum Abschluss meiner Tour durch Toledo besuchte ich noch das Militärmuseum, welches Waffen, Uniformen, Flaggen, etc. aus allen Zeitepochen und der ganzen Welt – besonders den damaligen Kolonien und natürlich Spanien – ausstellt.

Résumé
Ich bin begeistert von dieser kleinen Stadt, die sich abgelegen der großen Metropolen behauptet und ein Juwel Spaniens ist.

Morgen geht es weiter nach Sevilla.